Logo OSaSB 4cxx.

Am Schulzentrum 2   49143 Bissendorf
Tel: 05402-9303-0  Fax: 05402-9303-22  
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

A+ A A-
  • Zugriffe: 3868

Rhythmisierung der Oberschulklassen

Die Rhythmisierung unseres Schultages und der Schulwoche bietet eine verlässliche Struktur für das Lernen und für die Erholung in einer teilgebundenen Ganztagsschule mit Pflichtunterricht an zwei Tagen bis 15.25 Uhr (8. Stunde).
Der Unterricht findet in verkürzten Blockstunden von 75 Minuten und in einer täglichen selbstständigen Arbeitszeit (SAZ) von 45 Minuten statt. Jedes Fach gibt 15 Minuten in diese Arbeitszeit und stellt Aufgaben, die bis zur nächsten Fachstunde bearbeitet sein müssen. Im Vergleich zum 45- Minutentakt haben die Schüler weniger Fächer pro Tag, weniger Vor- und Nachbereitung zum nächsten Tag und weniger Unterrichtsmaterial in den Schultaschen, was besonders für die jüngeren Schülerinnen und Schüler eine enorme Erleichterung darstellt. (Stundentafel 5-7, Stundentafel 8-10, Anhang: Stundentafel OBS, Anhang: Stundentafel Gymnasiales Angebot)

Der Schultag und die Schulwoche haben eine klare, einheitliche Struktur mit größeren Unterrichtsphasen. Es ist ausreichend Zeit für einen organisatorisch und inhaltlich ruhigen Unterrichtsablauf und Methodenvielfalt (Zeit für Differenzierung und individualisiertes Lernen).

Zwei kleine Pausen entfallen, was zum einen stark zur Beruhigung des Schulalltages (weniger Konflikte, weniger Gerenne, weniger Drängeln, weniger Warten usw.) beiträgt, Beschädigungen entgegenwirkt und das Sekretariat entlastet. Zum anderen wird Unterrichtszeit am Tag gewonnen, da das Ein- und Umpacken, der Raumwechsel, die Kontrollen usw. immer mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Es gibt nur noch eine kleine Wechselpause vor der SAZ. Dafür wurden die großen Pausen ausgedehnt, um Bewegung und Spiel zu fördern.

Die neue Rhythmisierung trägt für Lehrer und Schüler zur Entschleunigung und Beruhigung des Schulalltages bei.

In Jahrgang 5 beginnt die Unterrichtswoche montags mit einem Wochenanfang und endet freitags mit dem Wochenschluss bei der Klassenlehrerkraft. In diesen Stunden werden organisatorische und erzieherische Fragen bearbeitet und Basiskompetenzen vermittelt. Dabei stehen im 5. Jahrgang das Ankommen des Schülers in der Oberschule und die Gestaltung der Beziehungen zu den Mitschülern und den Lehrkräften im Vordergrund. Die dadurch gestärkten Beziehungen bilden die Grundlage für eine erfolgreiche und binnendifferenzierte Unterrichtsgestaltung.

In allen anderen Jahrgängen steht für die Klassenlehrerstunde ein Unterrichtsblock pro Woche zur Verfügung (Pflichtstunden).

Rhyth05

Rhyth05s

Rhyth06

Rhyth06s

Rhyth07

Rhyth08 10g

Rhyth08OBS

Rhyth09 1OBS

Rhyth09 2OBS

Rhyth10 2OBS

Beim Aufruf unserer Seiten wird ein Session-Cookie gesetzt und nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrem Rechner gelöscht.
Weitere Informationen OK